Bangkok Nächster Tag
nach einem schmerzhaften abschied am frankfurter flughafen und mit der gewissheit das ich meine liebste die nächsten 3 monate nicht mehr sehe, habe ich es doch geschafft den flieger richtung bangkok zu besteigen.

eigendlich habe ich immer nur gutes von thai air gehört, doch leider musste ich feststellen das aus meiner sicht standart ausrüstung im flugzeug - wie monitore in den vordersitzen, gescheite musik, einen aktuellen kino film, usw. die für einen langen flug wichtig, garnicht vorhanden sind. bis auf das essen und das war wirklich gut, kann ich nichts besonderes an thai air finden, zumal ich mich auch noch bei anderen reisenden im flieger erkundigt habe die des öffteren mit thai air fliegen. die flieger sind alle so kläglich ausgestattet.
da ich mich jetzt mit nichts anderem beschäftigen konnte wie z.b. den nicht vorhandenen film anzuschaun, habe ich mir meine eigene unterhaltung aus meinem mp3 player gegeben und konnte so in aller ruhe mir 10 stunden die leute anschauen. das ergebniss ist ernüchternd.
die "normalen" flugpasagiere habe ich in 3 kategorien eingeteilt.

da gibt es z.b. den "gangläufer"! dieser typ tritt dann auf sobald bei einem nachtflug die lichter ausgehen und alle schlafen sollen. nach ein paar minuten geht es los. langsam bedächtigt schlendert der gangläufter, wie der name schon sagt durch den gang und macht einen auf möchtegern bewegung. viel mehr hat dieses laufen meiner meinung nach was damit zu tun das bei den ersten rauchern der entzug hoch kommt und die sich irgendwie unter kontrolle bringen müssen. ausserdem ist es eine gute gelegenheit den schlafenden frauen auf die möpse zu glotzen. denn für irgendwas muss der nikotin entzug ja gut sein.
es gibt aber bestimmt auch nichtrauchende gangläufer.

der 2. typ ist der "lichtanlasser". egal wo man im flieger sitzt, es ist immer einer in unmittelbarer nähe der die ganze vordere oder hintere reihe mit dem deckenlicht flutet. es spielt keine rolle das andere schlafen wollen, der lichtanlasser muss entweder die ganze nacht in der vorher am gangway bekommenen bildzeitung lesen oder er schläft mutter seelen ruhig unter derm flutlicht.
ich habe mir heute morgen erlaubt den sonnenaufgang am himmel anzuschauen und ich hatte das fenster rollo nicht nicht ganz heraufgeschoben, schon kam ein steward und gestekulierte wild mit seiner hand, womit er mir zu verstehen gab das das rollo wieder runter soll. schliesslich ist ja noch schlafen angesagt.
hallo..... alles klar! ich buche doch nicht extra einen fesnter platz damit ich mir die ganze zeit das blöde fenster rollo anschauen kann. das mehrere reihen im deckenflutlicht erstrahlten war egal. es ist ja ein nachtflug und da hat das rollo ebend unten zu sein. die landschaft kann ich mir doch jeder zeit bei google earth anschauen.
also schnell noch ein paar fotos vom sonnenaufgang und dann die klappe wieder zu.
der dritte und aus meiner sicht besste typ ist der "lehnenbesetzer". sobald dieser typ neben einem sitzt und sich unter penetranten ellenbogen gekuschel die lehne erobert hat ist es nicht mehr möglich bis zur landung auch nur einen fitzel seiner lehne zurück zu bekommen. es spielt auch keine rolle das unsereiner den sitz wenigstens mit seiner körperstatur ausfüllt, der lehnenbesetzer stellt sich schlafen und wird über die ganze zeit eins mit der lehne.
da man von hause aus ja gut erzogen ist lässt man den dritten typ in ruhe und rächt sich auf einer anderen art.
es gibt nämlich noch einen und das ist der "darf ich mal durch typ". das lohnt sich am besten wenn man einen fensterplatz hat und alle in der reihe gerade am schlafen sind.

alles im allem war der flug aber ok.*g*

endlich in bangkok gelandet sprangen alle sofort auf und wollten raus aus dem flieger. dabei müsste doch jeder mitlerweile wissen das erst die 1. klasse usw. aus steigt und dann der normal holzklassen flieger.
wie gesagt alles springt auf nur ich bleibe sitzen. zum einen wird eh noch keiner raus gelassen und zum anderen - ich habe zeit und zwar volle 3 monate. bei den näckermännern zählt jede minute urlaub.
weiter zur einreise und visa kontrolle. lange schlangen und gedrängel. na und, mir doch egal und warum!? ja genau, ich habe zeit. alles in allem hat es wenn überhaupt bei der einreise 15 minuten gedauert doch für manche schon zu viel.
mein rucksack war nicht wie anders zu erwarten schon einmal ums band gelaufen wie ich dann endlich am fließband ankam. flux habe ich mir das ding gegriffen, die transprorthülle beseitigt, die ja bei dem deuter rucksack auch gleichzeitig regenhülle ist und zum vorschein kam ein vollgepackter nagelneuer deuter quantum 70+10. vorher haben einige schon ganz mitleidig geschaut und sich bestimmt gedacht, schau mal der arme mann fährt mit so einem komischen sack - so sieht der rucksack leider aus wenn er eingepackt ist - in den urlaub, doch als ich noch meine langen hosenbeine abtrennte, die socken aus den treckingsandalen auszog und meinen relativ dicken pulover abstreifte und im muskelshirt da stand, alles schnell in dem obersten fach vom rucksack verstaute, verabschiedete ich mich von den noch wartenden leuten die ihre steppjacken über den arm trugen mit einem breiten grinsen im gesicht.
draußen angekommen wollte ich mir als eigendlicher nichtraucher erst einmal eine rauchen und es dauerte nicht lange bis ich mit einem spanier ins gespräch kam der gerade aus china kommt und am sonntag nach laos und kambodscha für einen monat weiter reist.
da er genau wie ich noch keine unterkunft in bangkok hatte haben wir uns in den airport buss nr.2 gesetzt und sind für 100 barth zur khaosan road gefahren. die taxen wollten alle so zwischen 650 und 700 barth haben ausserdem waren dort die ganzen steppjackenträger und wir hätten lange auf ein taxi warten sollen.
ne ausserdem ist das mit dem buss doch viel gemütlicher und es sind noch mehrere leute im buss.
wenn ihr mal nach bangkok kommt kann ich euch die bussfahrt nur ans herz legen. völlig easy und relaxt kann man sich schon mal die stadt anschauen und wenn man wie wir den nachmittags buss nimmt kommt man mit sicherheit in die rush hour und man bekommt bei den schönen langen standzeiten wackelfreie bilder mit seinem fotoapparat hin.

die khaosan road... was soll man dazu sagen. wer kirmes jede minute braucht und auch sonst nichts von bangkok kennen lernen möchte kann von hir aus locker alles erledigen. doch habe ich heute schon fest gestellt das bangkok ne ganze menge mehr zu bieten hat wie überzogene preise, leute die meinen 1970 ist heute oder so tun als wenn sie schon 20 jahre um die welt reisen und die road ist der mittelpunkt der erde.
kurz um, ein zwei mal drüber gehen, was trinken und sich die leute anschauen die eigendlich schon lange als ausgestorben gelten, ansonsten muss man das nicht haben. im übrigen ist der spanier mit mir da einer meinung, ganz zu schweigen davon das er die "berühmte" road garnicht kannte und von seinen traveler kolegen in spanien auch keiner. na egal.

bangkok an sich muss ich sagen ist hammer geil. ganz anders wie ich es mir vorgestellt habe. durch erzählungen und vom internet habe ich einiges gehört und gelesen. besser man macht sich sein eigenes bild. wir (der spanier und ich, der im übrigen carlos heisst, wie sollte es auch anders sein als spanier*g*) habe uns schon ne runde klong fahrten mit den speed boot reingezogen,ein 30 minuten thai massage für 100 barth, sind über nachtmärkte und andere märkte gelaufen, wo man auch noch geile gebratene grüne nudeln mit sprossen usw. für 10 barth bekommt und haben bei einer open air vorstellung mitten auf dem riesen vorplatz des königspalastes bei einem kühlen bier die stadt sitzend auf den boden, auf uns wirken lassen. also ich findes das reicht und ist alle male besser wie die "road" die nichts im geringsten aus meiner sicht mit thailand, geschweige denn bangkok zu tun hat.

zimmer haben wir aus den oben beschriebenen gründen natürlich nicht auf der road genommen. nach langem schweißtreibenden geschleppe der rucksäcke bei heute 35 C und blau-gelben bangkok himmel, haben wir dann doch endlich noch zwei einzelzimmer mit bad und ac für 450 barth gefunden. ist zwar nicht schön, doch bis sonntag reicht es zum frisch machen, denn dann geht es weiter für mich richtung süden erst nach samui und dann nach ko pangan. oder fahre ich doch noch mit nach laos und kambodscha? wer weiss.

jetzt gehe ich erst mal pennen und morgen sehen wir weiter.

die ersten zorros (moskitos) haben mich in der nacht überfallen und mein linkes bein ist mit 5 einstichen gekennzeichnet. auch eine art mich willkommen zu heissen.
heute stand dann erst mal tempel schauen an. hir ein tempel, da ein tempel. das volle toriprogramm. zwischendurch noch zum mittagessen mit dem boot nach chinatown und später dann ab zum königspalast denn immerhin macht der ja schon um 15 uhr zu und es ist schon 14.30 uhr.
am königspalast mussten wir uns erst einmal eine schöne trainingshose ausleihen denn mit kurzen hosen ist dort kein einlass. entweder man fährt heim und zieht sich um, oder man zwengt sich in die hose und zieht das durch.
thema durchziehen. der ticketverkäüfer sagte uns das wir spätestens um 16.15 uhr wieder aus dem palast müssen denn sonst bekommen wir unsere 100 barth nicht wieder die wir als pfand für die hose abgeben mussten. für 100 barth hätte ich die auch gekauft, nur um diese mir später mal an die wand zu nageln als ewige erinnerung das ich damit mal durch bangkok gerannt bin.
mitlerweile war es schon 15.45 uhr und wir hatten also ganze 30 minuten zeit um uns ein recht grosses gelände anzuschauen. na dann mal los, die fotoapparate angeschmissen und zum glühen gebracht und siehe da, wir waren um 16.16 uhr fertig. wie der palast im ganzen war kann ich leider nicht so genau sagen, dafür muss ich erst einmal die bilder auswerten.*g*. wo wir beim thema sind. einige warten bestimmt schon auf ein paar bilder. ich muss euch vertrösten denn gestern habe ich 119 bilder und heute 121 bilder gemacht. ich muss erst noch ein paar für das web raussuchen und bearbeiten. schaue aber das ich das bald erledige.

morgen abend geht es mit dem buss und boot nach samui. um 18.00 uhr geht es los an der busshaltestelle. ich weiss zwar noch nicht wo die ist, doch das werde ich noch ausfindig machen.(müssen)
von den bussfahrten hörrt man ja immer so allerhand das man selbst im schlaf beklaut wird usw., na da bin ich ja mal gespannt. ich kann eh nicht im buss schlafen, genau wie im flugzeug, also wird das für mich wieder super lang werden da wir erst am nächsten tag um 11.00 uhr auf samui ankommen. ein hotel habe ich natürlich auch noch nicht wenn ich dort ankomme und da lamai beach ein wenig weg ist hoffe ich das ich dann so am späten nachmittag alles soweit geregelt haben das ich noch vor sonnenuntergang mal ins meer hüpfen kann.

vorher habe ich noch eine ganzen tag in bangkok und den werde ich nutzen um ein paar besorgungen zu machen.
ich habe es nämlich noch nicht geschafft flipflops in grösse 45 zu bekommen, geschweige denn einen hut der auf meinen kopf passt.