Joho Bahru Weiter
nach einem schönen essen und anschliessendem trinkgelage mit garry und seiner freundin am gesterigen abend, war für mich heute morgen um 7.00 uhr die nacht zu ende. wenn man sich am abend vorher so richtig einen pflastert und dann nur 5 stunden schlaf hat bis zu seiner weiterreise, dann tut jedes kg im rucksack super weh. selbst der kleine fussmarsch zum pudu raya bus bahnhof war mit dem rest alk im körper schwerer wie normal. nichts desto trotz war es mir der abend wert das ich heute erst gegen nachmittag genau gepeilt habe was los ist.

mein bus sollte um 9.30 uhr los fahren. zu dumm nur das ganze 3 leute mit mir um diese zeit fahren wollten und so wurde 1 stunde gewartet und umgeladen aus anderen bussen, bis genügend leute im bus waren damit die 4 stunden fahrt sich auch lohnt.
mir war das alles irgendwie egal! irgendwann komme ich heute schon in johor bharu an und so machte ich es mir in meinem riesigen vip-bus einzel sessel bequem, zog mir die sonnenbrille ins gesicht und musste ein wenig schmunzeln wie im radio bony-m lief und der bus kuala lumpur verliess.

die fahrt ging überwiegend durch palmöl plantagen. hier und da mal noch ein bischen dschungel und wieder plantagen. um kl herum wird gebaut was das zeug hält. ganze städte werden aus dem boden gestampft. hochhäuser und reihenhäuser so weit man blicken kann. die ironie des ganzen, fast alle häuser stehen leer. das ist mir schon auf der hinfahrt von penang nach kl aufgefallen und da garry sich nach 6 jahren malaysia auskennt habe ich den gestern mal gefragt warum so viel gebaut wird und alles leer steht.
erklärung: malaysia will bis zum jahre 2020 ein erste welt staat werden. dafür ist es von nöten das der grösste teil der bevölkerung in gescheiten häusern wohnt und nicht in blech hütten. also werden futuristische städte gebaut und die leute nach und nach umgesiedelt, die das garnicht wollen.
ein ehrgeiziges ziel was die aber bestimmt erreichen werden wenn die so weiter machen. die strassen sind auf alle fälle schon mal tausend mal besser wie in deutschland. ( schon traurig wenn ein dritte welt land bessere strassen hat wie deutschland ).

nach gemütlichen 4 stunden kam ich dann in johor bharu an. vom busbahnhof der nördlich in der stadt liegt ging es mit dem taxi in die city zum hotel. nachdem ich ein paar hotels abgeklappert habe und jedes mal mit nein danke wieder raus bin, landete ich letzt endlich im gateway hotel, was zwar mit 70 rm die nacht recht teuer ist aber noch so einigermassen sauber ist. viele hotels haben hier echt unverschämte preise was damit begründet wird weil singapore nur über die brücke entfernt ist und dort alles noch viel viel teurer ist. das ich bei der hotelsuche wieder mal von dem loose reisführer enttäuscht worden bin, brauche ich ja nicht extra zu erwähnen, oder!?
für 1-2 tage werde ich es hier aber aushalten.
der grösste scheiss ist das mein flug morgens um 7 uhr von johor bharu los geht. sprich ich muss um 5 uhr da sein und um 4.30 mit dem taxi hier los. der shuttel bus für 4 rm fährt in der nacht nicht. ein taxi kostet normal 35 rm doch weil bei mir der übliche nachtzuschag dazu kommt, muss ich ganze 60 rm berappen. was für ein fu..! gut 60 rm ist jetzt nicht die welt aber nach einer weile wird man irgendie geizig in asien und findet das 60 rm sehr viel ist. jetzt bin ich am überlegen ob ich mit dem letzten shuttel bus zum airport fahre und dort penne*g*. so spare ich mir das taxi und das überteuerte hotel was wie gesagt für 70 rm auch nicht der hit ist. mal sehen. entscheide ich morgen spontan.

die stadt johor bharu selber, bin gerade mal ein wenig da durch gelaufen und wenn man sich die landkarte von malaysia anschaut ist johor bharu (jb) ganz unten, das heisst man muss umdrehen oder gerade aus weiter nach singapore und meiner meinung nach ist es auch das beste was man machen kann: umdrehen und wieder weg! mitlerweile habe ich schon einige städte gesehen in asien und jb gehört für mich zu den hässlichsten städten. am besten ist man fährt nach singapore rüber oder fliegt weg von hier, mehr auch nicht.
wie ich so durch die strassen gelaufen bin, da habe ich nicht einen einzigen weissen gesehen. alle schauten mich an als wenn ich von einem anderen planeten komme. *g*
laut reiseführer ist der nachtmarkt das einzig gute hier wo man auch günstig essen kann. da wiederspreche ich natürlich denn meine spürnase hat mich wieder in ein indisches restaurant geführt was super günstig und super lecker war. nur mit der verständigung hat es nicht so ganz geklappt denn die konnten da überhaupt kein englisch.

nachtrag: wenn sich einige leute wegen der unterschiedlichen schreibweise der städte wundern, so kann ich dazu nur sagen das es meistens auf den strassenschildern auch unterschiedlich steht mal wird singapuo mal singapure oder wie bei uns bekannt singapore geschrieben. das setzt sich natürlich mit allen anderen städten so fort. also nicht wundern wenn die städte anders geschrieben wie wie bekannt. ist im übrigen auch ganz lustig denn jeder schreibt hier so wie er lust hat. ( kommt mir irgendwie bekannt vor )
eigendlich hatte ich für heute so viel geplant. wollte mal nach singapore rüber, mir ein anderes hotel suchen etc., doch daraus ist nichts geworden weil ich bis 12 uhr geschlafen habe. ist aber nicht schlimm denn in singapore kann man sich eh nur hochhäuser anschauen und in dem hotel bleibe ich eh nur noch bis heute nacht 4 uhr. für die zeit habe ich mir ein taxi bestellt. bin mal gespannt ob das auch 4 uhr morgens kommt und nicht 4 uhr nachmittags. ansonsten ist es ein wie immer in asiatischen grosstädten. bummeln in den unzähligen shopping center, dazu die krampfhafte suche nach ein paar neuen flip flops die alle bei grösse 10 enden, ich aber mindestens 11 brauche und das war es auch schon.
logisch das ich wieder schön bei einem inder gegessen habe, mit den fingern vom bananenblatt und irgendwie vermisse ich überall gemütliche cafes wo man sich hinsetzen und was lesen kann. das gibt es so gut wie garnicht.

langsam wird es für mich zeit mal wieder was anderes zu sehen als nur städte. fast 2 1/2 wochen penang, kuala lumpur und johor bharu, das reicht jetzt auch wieder. zwar ist kuching auch eine grosse stadt ( die grösste ostmalaysias) doch es ist nicht mehr all zu lang bis ich meine dschungel tour mache.
heute nacht lief die ganze zeit irgend ein blödes tier durch das zimmer und es liess mir keine ruhe und da habe ich mich gefragt wie das erst mal im langhaus oder dschungel wird in borneo. da laufen noch ganz andere tiere rum, wobei blutegel noch die angenehmste art davon ist. ich werde es sehen morgen wenn ich in borneo ankomme.
mein hotel zimmer für 70 rm ist das erste auf meiner reise welches warmes wasser hat. ihr könnt euch garnicht vorstellen wie toll es ist nach der "langen" zeit mal wieder eine warme dusche zu haben. ich wollte garnicht mehr weg unter der dusche. für backpacker ist ja ein bad im zimmer schon reinster luxus, geschweige denn eine warme dusche. irgendwie stehe ich auch mit der blöden ac auf kriegsfuss. entweder ist die zu warm oder zu kalt und meine nase ist auch meistens zu davon. da ziehe ich einen einfachen fan der ac doch schon vor. also ac aus und fenster auf. zorros gibt es hier keine. ausserdem bin ich so gut wie garnicht mehr nach ko phangan gestochen worden.

so, eigendlich gibt es aus jb sonst nichts mehr zu berichten. was auch, denn hier möchte ich noch niemals tot über den zaum hängen, wie man so schön sagt.
werde gleich noch den bericht online stellen mit den wenigen fotos die ich gemacht haben damit ihr seht das jb wirklich nichts besonderes ist und dann reise ich auch schon weiter. also, machts gut und ich melde mich aus borneo wieder.